DJW会員および提携団体・企業主催のイベント

160 Jahre nach der Eulenburg-Mission – Ein Blick zurück auf den ersten Kontakt zwischen Japan und Deutschland

ハイブリッド形式によるイベント

DJWパートナー独日法律家協会(DJJV)ならびにバイエルン独日協会(DJG in Bayern)主催イベント

2021-11-05, 09:30 - 17:00 (MEZ)

対面式イベント会場
Museum Fünf Kontinente
Maximilianstraße 42
80538 München

オンラインストリーミング
Zoom: https://us02web.zoom.us/j/85487141161?pwd=Z1ExQk1NcExVQXVTTW94WWFacEl1UT09 (Kenncode: DJG0511)
YouTube: https://youtu.be/7X5sZRdI7OA

Nachdem Japan für über 250 Jahre von anderen Ländern weitgehend abgeschlossen war, gab es in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts einen enormen Nachholbedarf. Die Übernahme westlichen Wissens in dieser Zeit ist an Umfang und Geschwindigkeit kaum mit einer anderen Epoche vergleichbar. In diesem Symposium anlässlich des 160. Jubiläums des ersten Vertrages zwischen Japan und einem deutschen Staat wird dieser Austausch anhand verschiedener Beispiele thematisiert.

Die Veranstaltung ist Begleitprogramm zu der Ausstellung „Sehnsucht Japan. Reiseerinnerungen des Malers Wilhelm Heine“ die derzeit im Museum Fünf Kontinente in München gezeigt wird.

Programm

09:30 Grußwort und Einführung
Hironaga Kaneko, Präsident der Deutsch-Japanischen Juristenvereinigung / Nobutaka Maekawa, Japanischer Generalkonsul in München

09:45 Japans „ungleiche Verträge“: Von der Diskriminierung durch das Völkerrecht zur Modernisierung des Rechts
Prof. Dr. Moritz Bälz LL.M. (Harvard), Goethe Universität Frankfurt am Main

10:30 Deutscher Einfluss auf die Entstehung der Meiji-Verfassung 1889/90
Prof. Dr. Tomoaki Kurishima, Universität Saitama

11:15 Kriminalität, Strafrecht & Gesellschaft im Vergleich
Junko Yamanaka, Tokai Universität Kanagawa
Prof. Dr. Johannes Kaspar, Universität Augsburg

12:00 – 13:00 Mittagspause

13:00 Techniktransfer – eine Einbahnstraße?
Richter am Landgericht Gregor Stevens, Berlin

13:45 Ein Netzwerk, das trägt. Japanisch-deutsche Zusammenarbeit auf zivilgesellschaftlicher Ebene
Dr. Julia Münch, Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

14:30 Mori Ogai – Literatur zwischen zwei Welten
Prof. Dr. Evelyn Schulz, Japan-Zentrum der LMU München

15:15 Kontroverse Bilder eines Landes im Umbruch. Holzschnitt und Fotografie in Japan nach 1853
Dr. Stephan von der Schulenburg, Museum für Angewandte Kunst Frankfurt am Main

16:00 Pause

16:30 Sehnsucht Japan – einst und jetzt
Dr. Bruno Richtsfeld, Stellvertretender Direktor des Museums Fünf Kontinente

17:00 Besuch der Ausstellung Sehnsucht Japan. Reiseerinnerungen des Malers Wilhelm Heine mit Führung

Veranstalter

Deutsch-Japanische Juristenvereinigung e.V.
Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Anmeldung

Platzkapazität (vor Ort):
150 Personen; 3G-Regeln finden Anwendung.
Bitte melden Sie sich für Präsenzteilnahme per E-Mail unter djg-muenchen@t-online.de an.

Streaming:
Zoom: https://us02web.zoom.us/j/85487141161?pwd=Z1ExQk1NcExVQXVTTW94WWFacEl1UT09 (Kenncode: DJG0511)
YouTube: https://youtu.be/7X5sZRdI7OA

© Auswärtiges Amt © Auswärtiges Amt

協賛会員