Weitere Veranstaltungen

Tagung: "Home Office – flexibles Arbeiten im Spiegel der Rechtsvergleichung"

Hinweis unseres Partners der Deutsch-Japanischen Gesellschaft für Arbeitsrecht

Deutschland - Japan - Niederlande

Diese Veranstaltung liegt bereits in der Vergangenheit.

Aktuelle Veranstaltungen unserer Mitglieder & Partner anzeigen
Fr 10.05.2019,
09:15 - 18:00 Uhr

Gästehaus der Universität Hamburg
Rothenbaumchausse 34
20148 Hamburg

Am 10. Mai 2019 veranstaltet die Deutsch-Japanische Gesellschaft für Arbeitsrecht gemeinsam mit der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg ihre Jahrestagung zum Thema Home-Office. Home-Office-Regelungen werden derzeit in Deutschland und Japan aus sehr unterschiedlichen Gründen erwogen. Während in Deutschland die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Vordergrund steht, soll Home-Office in Japan eher der Vermeidung von Arbeitswegen und damit der Bewältigung von Infrastrukturproblemen dienen. Gemeinsam ist ihnen das Ziel einer flexibleren Arbeitsplatzgestaltung. Zur Umsetzung bedarf es einer sinnvollen Ausgestaltung des Arbeitsschutzes und des Datenschutzes. Zudem muss die Einführung eines Anspruchs auf Home Office einen angemessenen Ausgleich der Interessen der Arbeitsvertragsparteien sicherstellen. Ausgangspunkt der Tagung ist die bestehende Home-Office-Regelung in den Niederlanden und ein Überblick über die rechtspolitische Diskussion in Japan. Es folgt ein Rundgang durch die geltende Rechtslage und die Reformvorschläge für das deutsche Recht unter Einbeziehung der Sozialpartner.

Anmeldung

Melden Sie sich bitte unter info@djga.de oder haase@raehalieb.de an.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 80 Euro, bei Ausstellung einer FAO-Bescheinigung 150 Euro. Bei Nichterscheinen oder nicht rechtzeitiger Abmeldung bis zum 29.04.2019 fällt der einfache Teilnehmerbeitrag dennoch an. Für Studierende, DoktorandInnen, HabilitandInnen und ReferendarInnen ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenfrei.

Das detaillierte Programm finden Sie im Download-Bereich unten.

Downloads

Förderer