DJW-Veranstaltungen

25 Jahre nach dem Kyoto-Protokoll - Wo stehen wir im Klimaschutz?

Warum internationale Technologiekooperationen und nahtloser Wissenstransfer wichtiger denn je sind.

Klimawandel | Umfassender Dialog | Internationale Kooperationen

Diese Veranstaltung liegt bereits in der Vergangenheit.

Aktuelle DJW-Veranstaltungen anzeigen
Mi 09.03.2022, 10:30 - 14:00 (MEZ)
Mi 09.03.2022, 18:30 - 22:00 (JST)

Hybrid (Düsseldorf | Online)

Düsseldorf

Living Hotel De Medici
Mühlenstraße 31
40213 Düsseldorf

Online

YouTube-Kanal des DJW

Nachhaltiger Klimaschutz kann nur global adressiert werden, es ist Aufgabe der Weltgemeinschaft, dem Klimawandel zu begegnen, starke Konzepte aktiv zu fördern und kluge Ideen tatkräftig umzusetzen. Dabei ist ein umfassender Dialog zwischen allen Nationen genauso notwendig, wie der gleichberechtigte Austausch zwischen Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Japan und Deutschland können hier eine zentrale Rolle einnehmen.

Mit dem 1997 beschlossenen Kyoto-Protokoll einigten sich die teilnehmenden Vertragsstaaten darauf, den Treibhausgasausstoß der Industrieländer deutlich zu reduzieren. 2020 ging das Übereinkommen von Paris einen Schritt weiter und verpflichtet nunmehr alle Staaten, die Weltwirtschaft auf klimafreundliche Weise zu verändern und einen nationalen Klimaschutzbeitrag zu erarbeiten. Damit sind die globalpolitischen Zielstellungen in beiden Abkommen verankert. Zusätzlich fanden die Sustainable Development Goals (SDG) und Environmental, Social, and Corporate Governance (ESG) Eingang in Nachhaltigkeitsstrategien zahlreicher Unternehmen. Stellt sich die Frage: Wie finden diese Zielstellungen konkret und messbar Umsetzung?

Mit unserem DJW „Spot On!“ suchen wir nach Antworten aus Privatwirtschaft und Politik, aus Wissenschaft und Gesellschaft. Funktionieren die so essenziellen und für ein gemeinsames Vorankommen wichtigen Technologiekooperationen international, unternehmens- wie auch branchenübergreifend? Auf welchen Wegen findet Wissenstransfer statt, wo ist Raum für Intensivierung? Welche Ansätze verfolgen Deutschland und Japan auch bei den Fragen der Klimafinanzierung, wie finden Akteur:innen Unterstützung bei den Regierungen?

Zeitplan (MEZ | JST)

  • 10.30 | 18.30     Einlass, Log-In
  • 11.00 | 19.00     Eröffnung, Grußworte
  • 11.15 | 19.15     Keynote Speech
  • 11.35 | 19.35     Paneldiskussionen, Q&A
  • 13.00 | 21.00     Ende des Livestreams. Vor Ort: Netzwerken und Mittagsimbiss
  • 14.00                  Ende der Veranstaltung

Agenda

Grußworte

Leitgedanken „Klimaziele in Japan und Deutschland: Chance und Herausforderungen“

  • Prof. Dr. Peter Hennicke, Co-Chair, German-Japanese Energy Transition Council (GJETC); ehem. Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie [Teilnahme vor Ort]

Podium „Klimaschutz als globale Aufgabe: Instrumente in Japan und Deutschland“

  • Masao Uchibori, Gouverneur, Präfektur Fukushima [digitale Zuschaltung]
  • Dr. Yuko Harayama, Executive Director, RIKEN [digitale Zuschaltung]
  • Prof. Dr. Peter Hennicke, Co-Chair, German-Japanese Energy Transition Council (GJETC); ehem. Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie [Teilnahme vor Ort]
  • Michael Theben, Abteilungsleiter Klimaschutz, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen [Teilnahme vor Ort]

Podium „Nachhaltige Zukunft und wirtschaftliche Effizienz: Unvereinbare Gegensätze?“

  • Shuhei Aoki, Executive Strategist, Hitachi, Ltd. [digitale Zuschaltung]
  • Toshihisa (Toshi) Iida, Präsident und Geschäftsführer, FUJIFILM Europe GmbH [Teilnahme vor Ort]
  • Wolfgang Niedermark, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, BDI e. V. [digitale Zuschaltung]
  • Gerhard Wiesheu, Vorstandsvorsitzender, DJW; Vorstandsmitglied, B. Metzler seel. Sohn & Co. AG [Teilnahme vor Ort]

Gesamtmoderation: Anne Pomsel, Geschäftsführerin, DJW

Veranstaltungspartner

Generalkonsulat von Japan in Düsseldorf

Mit Unterstützung von

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
NRW.Global Business
JETRO Düsseldorf
ECOS Consult
Deutsches Wissenschafts- und Innovationshaus Tokyo (DWIH Tokyo)
Landeshauptstadt Düsseldorf
Japanische Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf e. V. (JIHK)
Deutsch-Japanische Gesellschaft am Niederrhein e. V. (DJG)

Veranstaltungsorte

Düsseldorf: Living Hotel De Medici (Mühlenstraße 31, 40213 Düsseldorf)
Livestream: via YouTube-Kanal des DJW

Veranstaltungssprache

Deutsch und Japanisch in simultaner Verdolmetschung

 

 

Symbolbild: Unsplash/Karsten Wuerth
Veranstaltungsfotos: DJW

Impressions DJW Spot On! (Hybrid, 09.03.2022)

Downloads

Förderer