Infopool

Geschäftsklimaumfrage: German Business in Japan 2019

Hinweis unseres Partners Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan (AHK Japan)

Umfrage von deutschen Unternehmen in Japan zu ihrer aktuellen wirtschaftlichen Situation, dem japanischen Markt sowie dem Einfluss aktueller wirtschaftspolitischer Veränderungen.

Mo 29.04.2019, 10:40 Uhr

"Deutsche Unternehmen spielen weiter eine wichtige Rolle in Japan – als Wachstumstreiber von der Automobil- bis hin zur Chemieindustrie, als Lieferant von Produkten und Dienstleistungen im Wert von 20,4 Milliarden Euro und als Käufer japanischer Waren im Wert von 23,7 Milliarden Euro, womit sie Deutschland zum wichtigsten europäischen Handelspartner Japans machen. Deutsche Unternehmen schätzen das hohe Absatzpotenzial, die Stabilität und Zuverlässigkeit des japanischen Markts sowie die enge Zusammenarbeit mit japanischen Unternehmen in Drittmärkten. Obwohl die Geschäftsbedingungen vor Ort in Japan sehr komplex und anspruchsvoll sein können, ist die überwiegende Mehrheit der deutschen Unternehmen, die seit vielen Jahren in Japan tätig sind, äußerst erfolgreich und profitabel.

Die strategische Bedeutung Japans hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen und die japanische Industrie gestaltet zahlreiche Entwicklungen in den jeweiligen Zielmärkten in Asien aktiv mit. Auf der Suche nach Geschäftspotenzialen mit japanischen Partnern sollten deutsche Unternehmen von Japans Globalisierungsbestrebungen lernen und Erkenntnisse daraus in ihre eigene Asien-Strategie einbeziehen." (Marcus Schürmann, Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Japan und Geschäftsführer der AHK Japan)

Für weitere Informationen finden Sie hier

Geschäftsklimaumfrage 2019 Geschäftsklimaumfrage 2019

Förderer