Ihre Ansprechpartnerin für Veranstaltungen

Event Coordination

Schon seit meiner Kindheit in Potsdam faszinierten mich fremde Kulturen und Sprachen, und als sich Anfang der 1990er Jahre die Gelegenheit bot, Japanisch zu lernen, ergriff ich sie beim Schopfe. So kam es, dass ich mich schon vor dem Abitur ehrenamtlich in der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Potsdam und für den Deutsch-Japanischen Jugendaustausch engagierte. Es folgte das Studium der Japanologie, VWL, Vergleichenden Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Anthropologie und Soziologie zuerst in Berlin, dann in Tokyo und später berufsbegleitend an der FernUniversität in Hagen. Meiner Alma Mater, der Sophia-Universität in Tokyo, fühle ich mich auch heute noch verbunden.

Während meiner Zeit in Japan (2002 bis 2007) schloss ich aber nicht nur ein Studium ab, sondern sammelte gleichzeitig Berufserfahrung, u. a. mehrere Jahre in kaufmännischen Tätigkeiten in der Privatwirtschaft und ein Jahr beim japanischen  Zoll. Der Arbeit für eine japanische öffentliche Verwaltung blieb ich auch später treu, als ich nach meiner Rückkehr nach Deutschland sieben Jahre lang für das Frankfurter Repräsentanzbüro der Stadt Yokohama tätig war und mich – oft auch bei Veranstaltungen des DJW – intensiv mit Wirtschaftsförderung und dem japanisch-europäischen Austausch befasste. Daneben bringe ich Berufserfahrung aus der Tourismusbranche und dem Hochschulbereich mit. 

Seit 2017 habe ich als selbständige Dolmetscherin und interkulturelle Trainerin japanische und deutsche Unternehmen besonders aus dem produzierenden Mittelstand bei ihren Geschäftsbeziehungen mit dem jeweils anderen Land unterstützt. Ich freue mich, nun als Mitglied des DJW-Teams auf noch breiterer Ebene zu einer Stärkung der deutsch-japanischen Wirtschaftsbeziehungen beizutragen. 

Was motiviert mich für meine tägliche Arbeit? 

Es ist mir ein Anliegen, Menschen und Unternehmen dabei zu unterstützen, ihr Potential zu heben. Das kann durch das Aufzeigen von Möglichkeiten, das Entdecken von Synergien oder die Überwindung von Hürden sein. Wenn meine Arbeit zu einer besseren Verständigung, einer für beide Seiten fruchtbaren Geschäftsbeziehung oder einem für die Gesellschaft nützlichen Produkt führt, ist das meine größte Motivation. 

Meine 3 Hashtags 

#SynergienHeben
#InterkulturelleVerständigung
#WaKeiSeiJaku 

Nicht zuletzt… 

Ehrenamtliches Engagement ist für mich eine wichtige Ergänzung zum Beruf. So freue ich mich jedes Jahr, zum Gelingen des japanischen Filmfestivals Nippon Connection etwas beizutragen, und engagiere mich bei den Wirtschaftsjunioren. Auch vor diesem Hintergrund schätze ich das Engagement unserer Mitglieder für den DJW und füreinander sehr!

Kontakt

Tel.     +49 (0)211 - 99 45 91 91
Fax     +49 (0)211 - 99 45 92 12
E-Mail events@djw.de

© Jumpei Tainaka Fotografie © Jumpei Tainaka Fotografie

Förderer