10.01.2017
Hinweise unserer Mitglieder

Emirates nimmt A380-Liniendienst nach Tokio-Narita wieder auf

Hinweis unseres Mitglieds Emirates


FRANKFURT/DUBAI, 4. Januar 2017 – Emirates kehrt mit seinem Airbus-Flaggschiff zurück nach Tokio: Ab dem 26. März 2017 wird die tägliche Verbindung zwischen dem Drehkreuz Dubai und Tokio-Narita mit der A380-Flotte bedient. Derzeit kommen auf der Strecke Boeing 777-300ER-Jets zum Einsatz. Die Kapazität pro Strecke erhöht sich damit um 135 Sitzplätze.

Emirates ist der weltweit größte A380-Betreiber mit 92 Jets in der Flotte und weiteren 50 bestellten Flugzeugen. Die auf dieser Strecke eingesetzte Emirates A380 bietet Platz für 489 Passagiere, darunter 14 luxuriöse Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsessel in der Business Class und 399 Sitze in einer großzügigen Economy Class.

Auf den Flügen nach Japan bietet Emirates besondere japanische Menüs an. First-Class-Passagiere kommen in den Genuss der leichten Kaiseki-Küche mit traditionell mehrgängigen Menüs. Business-Class-Gäste können sich für eine Bento-Box entscheiden. Fluggästen der First Class und der Business Class steht zudem die Bord-Lounge mit Bar zur Verfügung und First-Class-Passagiere können zwei exklusive Spa-Duschen an Bord nutzen. In allen Klassen genießen Reisende das vielfach ausgezeichnete Bordunterhaltungssystem ice mit über 2.500 On-Demand-Kanälen. Dank schnellem und kostenlosem WLAN haben Reisende auf allen Emirates A380-Flügen unterwegs optimalen Zugang zum Internet. Passagiere, die in der First Class oder Business Class reisen, können vor ihrem Rückflug am Flughafen Tokio-Narita die exklusive Emirates-Lounge nutzen. Mitglieder des Vielfliegerprogramms Emirates Skywards mit Platinum- oder Gold-Status haben ebenfalls Zutritt zu den Emirates-Lounges.

Der Flug EK318 wird in Dubai täglich um 02.40 Uhr starten und Narita um 17:35 Uhr erreichen. Der Rückflug mit der Flugnummer EK319 verlässt Tokio-Narita montags, donnerstags, freitags, samstags und sonntags um 22.00 Uhr und landet in Dubai um 04.15 Uhr am Folgetag. Dienstags und mittwochs startet Flug EK319 in Narita um 21.20 Uhr und erreicht Dubai um 03.35 Uhr am Folgetag. Alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten.

Emirates verbindet mit jeweils drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt und München sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab Düsseldorf und Hamburg Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai unterstützt erstklassige Sportevents und Kulturveranstaltungen und ist eine der weltweit bekanntesten Airline-Marken. Das Streckennetz umfasst 154 Destinationen in 83 Ländern auf sechs Kontinenten. Emirates fliegt seit 1987 ab Deutschland, inspiriert zum Reisen und fördert Handelsbeziehungen weltweit. Emirates betreibt zwei der drei täglichen Verbindungen ab Frankfurt sowie alle täglichen Flüge ab München und Düsseldorf mit seinem Flaggschiff Airbus A380. An Bord der modernen und effizienten Flotte von 255 Großraumflugzeugen bietet Emirates seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service sowie freundliches Kabinenpersonal aus über 135 Ländern. Die Frachtdivision Emirates SkyCargo transportiert aus Deutschland Exportgüter wie Elektronik, Arzneimittel, Auto- und Ersatzteile in Märkte im Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Asien sowie Mexiko. Am Boden verbindet Emirates jedes Jahr Millionen von Menschen durch die zur Firmengruppe gehörenden Unternehmen, darunter der Reiseveranstalter Emirates Holidays und der Destination-Management-Anbieter Arabian Adventures. Weitere Informationen unter www.emirates.de, www.facebook.com/emirates und www.google.de/+emirates.

 

Kontakt: Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe, Grüneburgweg 16, 60322 Frankfurt, www.emirates.de

Für Presseinformationen: Markus Schlichenmaier / Mario Arnold, Wilde & Partner Public Relations, Nymphenburger Straße 168, 80634 München, Tel. +49 (0)89 - 17 91 90 - 31, emirates@wilde.de, www.wilde.de


Dateien:
2017-01-04_Emirates_wieder_mit_A380_nach_Tokio.pdf (91 KByte)